Minifiguren – Die Bewohner der Lego-Welt

1974 begann Lego die ersten Minifiguren zu entwickeln. Damals hatten sie nur bewegliche Arme, aber noch keine Beine und waren auch sonst noch eher an die normalen Lego-Steine angelehnt.

Die Entwicklung der Minifiguren (Quelle: Lego)

Bereits vier Jahre später bekamen die Figuren dann auch bewegliche Beine, sowie erste Gesichter, die man heute als das typische „Lego-Lächeln“ kennt. Im selben Jahr, am 24.08.1978, wurde auch das Patent beim deutschen Patent- und Markenamt in München eingereicht.

Patentanmeldung der Lego-Minifigur 1978 (Quelle: Lego)
Technische Zeichnung der Minifiguren (Quelle: Lego)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Minifigur ist ohne Haare genauso groß, wie vier normale Steine übereinander gebaut. So kann man also seine Gebäude fünf bis sechs Reihen pro Etage hoch bauen, um eine angemessene Zimmerhöhe zu erreichen.

Die typisch gelbe Farbe wurde durch Feedbacks bestimmt, da sie besser ankam als weiß. 2003 gab es im Star Wars – Thema dann de erste Figur mit einem natürlichen Hautton

2018 nun gibt es über 8.000 verschiedene Minifiguren mit mehr als 650 verschiedenen Gesichtern.

 

 

Anlässlich des 40 Jubiläums der Lego-Minifiguren 2018 wollen wir nun jede Woche eine Figur auf unserer Instagram-Seite vorstellen. Zur Übersicht werden die Posts auch auf dieser Seite unten gesammelt aufgeführt.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More